Metabank

Metabank glaubt, dass das Metaverse sicherer für Zahlungen ist

  • Metabank ist die erste dezentralisierte Bank im Metaversum.
  • Andere Banken wie HSBC und JP Morgan haben ihre Präsenz im Metaverse etabliert.

Metabank ist die weltweit erste dezentralisierte Bank im Metaversum und glaubt, dass das Metaversum das Potenzial hat, alle Aspekte des menschlichen Lebens zu verändern. Die Metabank bietet sowohl DeFi als auch traditionelle Bankdienstleistungen an. Es verwendet Web3 und virtuelle Realität, um Finanzdienstleistungen bereitzustellen, die reale Anwendungen haben.

Während sich seriösere Banken wie JP Morgan inzwischen dem wachsenden Metaverse-Raum angeschlossen haben, bietet Metabank dezentralere Dienstleistungen wie Staking, Yield Farming, virtuelle Debit- und Kreditkarten, P2P-Kredite und außerbörsliche Wertpapiere an.

In einer kürzlichen twittern Der Finanzdienstleister stellte fest, dass das Metaverse über Sicherheitsfunktionen verfügt, die die Sicherheit der Gelder der Benutzer gewährleisten können. Laut Bank ist das Metaverse sicher, da alle Transaktionen auf der Blockchain aufgezeichnet werden, was es einfach macht, finanzielle Aktivitäten im virtuellen Raum zu verfolgen.

Die Metabank erklärte weiter, dass Blockchain-Sicherheitsfunktionen es einfach machen, Cyberangriffe zu verhindern und Finanzunterlagen zu manipulieren. Es twitterte,

Was die #-Cybersicherheit betrifft, so ist die Blockchain-Technologie mit ihren inhärenten Sicherheitsfunktionen, die die Manipulation von Transaktionen verhindern, eine vielversprechende potenzielle Lösung. Seine Resistenz gegen Cyberangriffe macht es zu einem guten Kandidaten für die Betrugsprävention.

Banken in der Metaverse

In der Vergangenheit legte das traditionelle Bankwesen großen Wert auf seine Finanzprodukte und seinen Markennamen, um Kunden zu halten. Im dritten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts haben sich jedoch Unternehmen und Menschen gleichermaßen entschieden, neue Technologien anzunehmen. Das Metaverse ist eine der Blockchain-betriebenen Branchen, die einen Zustrom traditioneller Bankinstitute verzeichnet.

Das Metaverse befindet sich noch in der Entwicklung, hat aber das Interesse von Finanzgiganten auf der ganzen Welt geweckt. Das Metaverse ist einfach ein Netzwerk aus virtuellen 3D-Welten, in denen Menschen mit anderen Benutzern und einer computergenerierten Umgebung kommunizieren können. Experten glauben, dass bis 2026 25% der Personen mindestens eine Stunde pro Tag im Metaversum für Geschäfte, Einzelhandel, Lernen, soziale Netzwerke und/oder Unterhaltung verbringen werden.

Decentraland, The Sandbox und Somnium Space sind nur einige Beispiele für die verschiedenen unterschiedlichen Virtual-Reality-Welten, die das sogenannte „Metaverse“ bilden. Einige sind hauptsächlich Hosts für Videospiele. Andere, wie Decentraland, sind virtuelle Umgebungen, in denen Benutzer Avatare erstellen können, die sich selbst darstellen und sich an realen Aktivitäten wie Hauskäufen und Hochzeiten beteiligen.  

Banken schaffen jetzt Plattformen, Spiele und Möglichkeiten für Verbraucher, ihre Spielmarken gegen Bargeld einzutauschen, indem sie sie kaufen, verkaufen und handeln. JP Morgan und HSBC sind zwei der größten Finanzgiganten im Metaverse.

Das Metaverse bietet traditionellen Banken eine große Chance, mit Herausfordererbanken in der Bankenbranche zu konkurrieren. Die meisten Experten glauben, dass das Metaversum Banken eine Chance auf eine Win-Win-Situation bietet. Diese Institutionen können sich darauf konzentrieren, Boden gutzumachen, der durch den Technologierückstand verloren gegangen ist.

Es gibt noch viel zu tun, damit Banken die wahre Essenz des Metaversums verwirklichen können. Aber um das Potenzial des Metaversums nutzen zu können, müssen Banken innovativ sein. Sie müssen neue Strategien entwickeln, um Kunden zu ermutigen, das Metaverse zu besuchen und Einkäufe zu tätigen, wie z. B. den Wechsel von Fiat-Geld in die im Metaverse verwendete Krypto zu ermöglichen, insbesondere wenn es darum geht, Kunden Kredite zu gewähren.

Lawrence Woriji Verifiziert

Lawrence hat in seiner Karriere als Journalist über einige spannende Geschichten berichtet, er findet Blockchain-bezogene Geschichten sehr faszinierend. Er glaubt, dass Web3 die Welt verändern wird und möchte, dass alle daran teilhaben.

Neuesten Nachrichten